Henriette Reker bei Messer-Anschlag schwer verletzt – OB Wahl in Gefahr?


Henriette Reker bei Messer-Anschlag schwer verletzt

Köln, Samstag 17.10.2015

Heute gegen 9 Uhr ging Frank S. ein 44 jährier Arbeitsloser auf den Wahlkampfstand der CDU zu. Mit vermutlich 2 Messern attackierte dieser die parteilose Kölner OB Kandidatin Henriette Reker und ihre Wahlkampfmanagerin, weil er mit deren Flüchtlingspolitik nicht einverstanden ist. Henriette Reker wurde dabei am Bauch und Brust schwer verletzt, die Begleiterin erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Drei Personen am Stand versuchten die Messerangriffe abzuwehren wurden leicht verletzt. Unter den Verletzten sollen laut der Medien eine FDP-Politikerin und die CDU-Ortsvorsitzende Marlies Berthmann sein. Sehr schnell hatte Rekers Team bekannt gegeben, das diese außer Lebensgefahr sei. Gegen 14 Uhr wurde die Bevölkerung eines anderen belehrt, der Zustand sei Kritisch,so angeblich ein Polizist. Nach 2 Operationen wird der Zustand als stabil angezeigt. Henriette Reker wird in der Kölner UNI-Klinik behandelt. Der Täter hatte sich nach der Tat widerstandslos festnehmen lassen. Die Wahl soll dennoch stattfinden.

Johannes Harzi Messer

Über Kämpfer an der unsichtbaren Front

Else Kling Sesamstrasse
Dieser Beitrag wurde unter Kölner Wahlkampf abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s