Germanwings 4U2595 in Südfrankreich abgestürzt – 150 Tote werden vermutet – 24.03.2015


Frankreich, 24.03.2015

Germanwings in Südfrankreich abgestürzt – 150 Tote werden vermutet

Heute am Dienstagmorgen stürzte ein Airbus A320 der Lufthansatochter Germanswings mit 144 Passagieren und 6 Besatzungsmitgliedern in Südfrankreich ab. Gegen 10:47 Uhr soll der Airbus von den Bildschirmen verschwunden sein, daraufhin wurde von den Behörden ein Notsignal abgesetzt. Das Flugzeug war mit einer leichten Verspätung gestartet. Unter den Passagieren, die zum Hauptteil aus Deutsche bestand, soll auch eine Schulklasse des Joseph-König-Gymnasium sein, die Schule wurde geschlossen. Das Flugzeug hatte kurz vor dem Absturz nur eine Flughöhe von 1500 Meter und war damit weit unter der normalen Flughöhe. Die Germanwings-Maschine soll laut n-tv an einer Felswand zerschellt sein. Mindestens 67 Deutsche sind unter den Toten, über 40 Spanier. Eine deutsche Schulklasse aus Haltern soll unter den Passagieren sein. Die Zahlen wurden durch den Chef der Lufhansa-Tochter Thomas Winkelmann bestätigt.  Der französische Innenminister Bernard Cazeneuve gibt wenig Hoffnung auf Überlebende. Die Absturzstelle soll schwer zugänglich sein.

Flugzeugabsturz in Frankreich: Josip Soldo mit Einschätzungen zum Unglück am 24.03.2014


Über Kämpfer an der unsichtbaren Front

Else Kling Sesamstrasse
Dieser Beitrag wurde unter 4U2595, Deutschland abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s