Will GeBauSie Stadt Brühl alte Mieter zum Auszug nötigen?


 

Will GeBauSie Stadt Brühl alte Mieter zum Auszug nötigen?

Brühl, Montag 25.August 2014

Es regnet in Brühl.Wie dort üblich stellt man sich, bis der stärkste Regen vorüber ist, in den Durchgang zur Kreissparkasse neben dem Markt.An diesem Morgen stehen schon 2 Damen mit ihren Fahrrädern dort, unterhalten sich über Ihre Wohnungen, wie lange sie schon dort wohnen und erzählen über Ihren Vermieter. Nun fällt auch dessen Namen,es ist die GeBauSie Brühl. In den 40 Jahren wo diese in der Mietwohnung wohnten,sei von dem Vermieter nichts Repariert, keine Renevorierung durchgeführt worden. Man hätte auf eigene Kosten die Steckdosen gewechselt,ja sogar die Holzfenster seien in Eigenleistung gegen Moderne ausgetauscht worden. Dennoch wollemandort wohnen bleiben, nahe an der Lebensmittelversorgung, schnell einmal zum Arzt oder Apotheke.Das die eine Frau immer auf einen Auszug drängt sei eine Unverschämtheit.Nun wurden auch die Mieter in Vochem,besonders die am Thüringer Platz bedauert. Diese müssen wegen Ihrer Lebensmittel täglich mit dem Bus fahren,der Klotz,der REWE würde auch nicht viel ändern.Dieser wäre so teuer,das sich die Busfahrt zur Stadtmitte schon lohnen würde.

 

Über Kämpfer an der unsichtbaren Front

Else Kling Sesamstrasse
Dieser Beitrag wurde unter Brühl, CDU, Hans-Theo Klug, Helga Kühn Mengel, Licht und Schatten, meine Stadt, News, SPD abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s