Hartz 4 Mord in Berlin ? – Rosemarie F. ist Tod


Hartz 4 Mord in Berlin ? – Rosemarie F. ist Tod

11.04.2013:

Die in Berlin von Hartz 4 lebende schwerbehinderte Rentnerin, die eine Zwangsräumung aus ihrer Wohnung erdulden musste, ist verstorben. Die Rentnerin verstarb in der Wärmestube der Berliner Kältestube. Vor 2 Tagen, am Dienstag wurde die 67 jährige mittels 140 Polizisten, da eine Demonstration gegen diese Unmenschlichkeit stattfand, aus der Wohnung geschmissen. Anwesend waren dabei 20 stadtpolitische Organisationen, wir nennen diese „Schwätzer“, um diese Zwangsräumung zu publizieren und Werbung für diese unfähigen Organisationen ala Piratenpartei zu machen. ein fachärztliches Attest bescheinigte Frau Rosemarie F., dass eine Zwangsräumung aus Gesundheitlichen Gründen unzumutbar sei, so jedenfalls der Blog „gegen Hartz.de“.

RBB Abendschau 13.04.2013

Über Kämpfer an der unsichtbaren Front

Else Kling Sesamstrasse
Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Deutschland, Mein Land, meine Stadt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s